Home Infos Archiv Archiv der Antifa Die Endlösung der Judenfrage
Die Endlösung der Judenfrage


Im Sommer 1941 beschloss die NS-Führung die Ermordung aller im deutschen Machtbereich lebender Juden. Die “Endlösung der Judenfrage" sollte nicht auf die Zeit nach dem erwarteten Sieg über die Sowjetunion verschoben werden. Hunderttausende Juden aus fast ganz Europa wurden nun in die Ghettos im Osten deportiert. Die systematische Deportation der deutschen Juden begann im Oktober 1941, die ersten von ihnen starben am 25. November bei Massenerschießungen im litauischen Kaunas. Die letzte Phase der NS-Judenpolitik war nunmehr ausschließlich auf die Ermordung der Juden ausgerichtet

Die Endlösung der Judenfrage hatte bereit zur Wannseekonferenz am 20. Januar 1942 in Berlin-Wannsee begonnen.  Die abgehaltene Geheimbesprechung von Nationalsozialisten, zu der Reinhard Heydrich, Chef der Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienstes (SD), Spitzenvertreter von SS-Dienststellen und von allen betroffenen Staatsbehörden eingeladen hatte. Thema war die Koordination des Massenmordes an den Juden, bezeichnet als “Endlösung der europäischen Judenfrage". Protokoll führte SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann. Auf Veranlassung Adolf Hitlers hatte Hermann Göring am 31. Juli 1941 Heydrich mit der Ausarbeitung eines “Gesamtentwurfs" beauftragt.

Etwa 370 000 Juden waren zuvor schon in Erschießungsaktionen der Heydrich unterstehenden Einsatzgruppen in besetzten polnischen und russischen Gebieten umgebracht worden. Heydrichs Plan bezweckte die Rationalisierung der Judenverfolgung und ihre systematische Ausdehnung auf alle unter deutschem Zugriff stehenden Gebiete, die es von “rund elf Millionen Juden" zu “säubern" galt. Sie sollten in Ghettos und Konzentrationslager nach Polen deportiert und dort durch “natürliche Verminderung" infolge von Zwangsarbeit vernichtet werden. “Der allfällig verbleibende Restbestand wird entsprechend behandelt werden müssen, da dieser, eine natürliche Auslese darstellend, bei Freilassung als Keimzelle eines neuen jüdischen Aufbaues anzusprechen ist."

Mit der Wannseekonferenz begann eine Mordmaschinerie anzulaufen, an der zahlreiche Institutionen, Ämter, Industriebetriebe sowie Teile der SS, der Polizei und des Militärs beteiligt waren und die insgesamt Hunderttausende von Menschen beschäftigte. Etwa sechs Millionen Menschen fielen der historisch einzigartigen, rassenideologisch motivierten Vernichtungsaktion, dem größten Verbrechen in der Menschheitsgeschichte, zum Opfer. Zentrum der NS-Vernichtungspolitik war das 1940 errichtete Konzentrationslager (KZ) Auschwitz, wo die SS auf Anweisung des Lagerkommandanten Rudolf Höss bereits im September 1941 das Giftgas Zyklon B an sowjetischen Kriegsgefangenen “erprobt" hatte. Seit Anfang 1942 fuhren die Deportationszüge aus fast ganz Europa in das größte Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Ab 1942 wurden Juden aus dem Deutschen Reich, dem Protektorat Böhmen und Mähren, Polen, der Slowakei, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Norwegen nach Auschwitz deportiert. 1943 folgten Juden aus Griechenland und Italien. Zwischen Mai und Juni 1944 ließ Eichmann die ungarischen Juden nach Auschwitz deportieren. Das von deutschen Truppen besetzte Serbien galt bereits im April 1942 als “judenfrei". Dort waren die Juden an Ort und Stelle erschossen oder in Gaswagen ermordet worden.
Reinhard Heydrich

Die Zahlen geben die getöteten Juden an:

Polen3.000.000

Jugoslawien67.000

Sowjetunion1.000.000

Österreich65.000

Rumänien365.000                                             

Belgien24.000

Ungarn305.000

Italien8.000                                                                             
Tschechoslowakei 277.000

Estland1.000

Deutschland 160.000

Norwegen 728                                                

Niederlande160.000                                                                   

Luxemburg700

Litauen135.000

Libyen562

Frankreich83.000

Dänemark77

Lettland80.000

Finnland11

Griechenland71.300

(Quelle: Anne Frank, letzte Seite: Karte , Oettinger Verlag, 1993 )

 ca. 6.150.000 Juden wurden ermordet!